Fruchtsäurepeeling

 

Es ist immer Fruchtsäurepeeling-Saison – das ganze Jahr

Fruchtsäuren – Geben Sie Ihrer Haut neuen Glanz und einen festen Tonus durch Anregung der Kollagen- Elastinsynthese und kombinieren sowie generieren ganzheitliche Behandlungseffekte. Das Hautrelief wird verfeinert, Poren verkleinern sich und Fältchen werden minimiert.

Anti-Aging ohne Peelings ist fast nicht möglich, da die verklebte und verzuckerte Kittsubstanz letztendlich die Haut nach innen versiegelt und Behandlungen sowie auch die Pflege- Produkte in ihrer Wirksamkeit beeinträchtigt. Die Hautatmung erstickt sozusagen mit der Zeit.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Penetration von Behandlungen um 70-80% erhöht werden können durch vorherige Fruchtsäure- Behandlungen.
Diese sind sehr effektive Hilfen und es muss nicht unbedingt mit Schälcharakter wie bei TCA- oder Kräuter- Peelings sein. Fruchtsäuren sind dermale Stimulationen auch ohne sichtbare Abschuppungen, doch sollten Fruchtsäuren in der Kabinenbahandlung zur aktiven Wirksamkeit mindestens ab 12% sein, besser noch in höheren Konzentrationen, da Fruchtsäuren in niedrigen Konzentrationen zwischen 5-12% i.d.R. zu wenig effizient sind.

„Slow Release“ Technologie mit Fruchtsäuren (sanft zur Haut, stark in der Kollagenerneuerung) Dermale Stimulation ohne sichtbare Abschuppung

Anwendungsgebiete Fruchtsäuren:

  • Akne, große Poren, ölige fettige Haut
  • Vorbeugung und Behandlung von Dychromie (Pigmentationsstörungen) Gesicht, Halsansatz, Dekolleté, Händen
  • Anti-Aging
  • prä- und postoperativ in der Kosmetologie
  • Hauterschlaffung
  • kleinen Fältchen- Plisseefältchen in und um die Mundpartie, Augenumgebung mit Krähenfüßchen
  • grobe Sonnenbank- gegerbte Haut oder fahler Raucherhaut, kranker Gesichtsfarbe
  • dunklen Augenringen
  • Striae oder Cellulite als Aktivator
  • vor Falten- oder Botox- Unterspritzungen und Mesoliftings
  • vor allen Behandlungen sowie Pflegeprodukt- Umstellung

Eine Fruchtsäure- Kur sollte 5-6 x möglichst im ein/zweiwöchigem Abstand geschehen und danach Präventiv viertel- bis halbjährig aus 1 – 2 Auffrischungsbehandlungen bestehen, dazwischen können dann Glycolic- Ampullen pur vor jeder Behandlung ihre Dienste tun.

Der Sonnenschutz muss hierbei NUR bei direkten inensiven Sonnenbädern oder Sonnenbanknutzern beachtet werden, ansonsten genügt die Teintgrundierung mit einem Mineralpuder.

Leave a reply

required